Grundsteuerreform 2022 !
Was müssen Sie wissen ?

Wir informieren Sie

Ihr Team von Bene Immobilien Management

Worum geht es?
Die Begründung des Bundesverfassungsgerichts für eine Reform der Grundsteuer. Eben weil der Einheitswert seit Jahrzehnten nicht mehr angepasst worden ist, ist das bisherige Verfahren zur Besteuerung für die Bürger nicht mehr nachvollziehbar und gleiche einem „geheimen Verfahren“ der Finanzbehörde.

Was ist die Grundsteuer?

Was ist eine Grundsteuer einfach erklärt?

Die Grundsteuer ist eine Steuer auf Grundbesitz, d.h. Grundstücke oder Grundstücksanteile, samt Bebauung, falls vorhanden. Die Grundsteuer wird jährlich auf vorhandenen Grundbesitz erhoben und von den Gemeinden vereinnahmt, die auch ihre Höhe beeinflussen können.

Grundsteuerreform?

Wie berechnet sich die neue Grundsteuer in Hessen?

Die Gemeinde berechnet die Grundsteuer, indem sie den Grundsteuermessbetrag mit ihrem im Rahmen der Reform anzupassenden Hebesatz multipliziert. Die Höhe der Steuer teilt sie dem Eigentümer mit einem Steuerbescheid mit. Dieser Bescheid enthält für Sie eine Zahlungsaufforderung an die Kommune.

 

 

Was ist zu tun?

Im Zuge der Grundsteuerreform müssen Immobilieneigentümer in diesem Sommer eine "zweite" Steuererklärung abgeben. Die Finanzämter verlangen Angaben zum Grundstück und zum Gebäude – also Flurnummer, amtliche Fläche, Gemarkungsnummer, aber auch Wohnfläche und Bodenrichtwert.

Welche Daten brauche ich?

Lage des Grundstücks, Grundstücksfläche, Bodenrichtwert, Nutzungsart, Wohnfläche, Baujahr des Gebäudes

Welche Unterlagen für Grundsteuerreform 2022?

In den meisten Fällen müssen Sie folgende Daten in Ihrer Feststellungserklärung angeben: Ihr Aktenzeichen (siehe Grundsteuerbescheid sowie Informationsschreiben des Finanzamts im Juni 2022) Grundbuchinformationen (u.a. Flurstück, Grundbuchblatt und Gemarkung)

Wie soll ich die Daten übermitteln ?

Die Abgabe muss grundsätzlich elektronisch erfolgen. Das soll voraussichtlich ab dem 01.07.2022 über das Online-Angebot der Steuerverwaltung »Mein ELSTER« möglich sein. Als Abgabefrist für die Erklärung ist der 31.10.2022 vorgesehen

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.